Ganz am Anfang steht Ihre Anfrage an mich, in der Sie bitte per E-Mail das Problemverhalten Ihres Hundes kurz schildern.

Ich antworte Ihnen mit allen Informationen zum Procedere, Fragebogen und Terminvorschlag.

Die Anamnese (oder Vorgeschichte) in meiner Praxis ist die tierärztliche Erfragung des bisherigen Verlaufs.

Ohne eine Anamnese können keine Befunde erhoben und somit auch keine verhaltensmedizinischen Diagnosen gestellt werden.

Und ohne verhaltensmedizinische Diagnosen kann wiederum keine Therapie erfolgen. 

 

Die tierärztlichen Honorare werden nach der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT), letzte Änderung durch: Art. 1 VO v. 10.2.20, berechnet:

  • Teil A, Grundleistungen, Ziffer 11, Eingehende Anamneseerhebung oder Beratung, das gewöhnliche Maß übersteigend (mit Z", Zeitgebühr).
  • "Z" ist die Zeitgebühr je 15 Minuten. Diese beträgt im Rahmen der Anamnese 30,- €. 

 

Honorar für die Anamnese (Hund):

  • Meine Vorbereitungszeit (1/2 h):    60,- €
  • Anamnese in meiner Praxis (2 h): 240,- €
  • Meine Nacharbeit (1/2 h):              60,- €

                                        Insgesamt: 360,- €  

Nach der Anamnese erfolgt die Therapie.

Entweder

A) im Rahmen der teilstationären Aufnahme (ab 2/23) oder

B) im Rahmen von Einzelterminen mit Ihnen (siehe weiter unten)

A) Intensivtraining/-therapie teilstationär (ab 2/23):

Wann ist eine teilstationäre Aufnahme besonders sinnvoll:

  • Wenn die Fehlkommunikation zwischen Ihnen und Ihrem Hund schon sehr festgefahren ist.
  • Wenn bereits Hundetrainer/Hundeschulen erfolglos besucht wurden.
  • Wenn Ihre Berufstätigkeit kein regelmäßiges Training zuhause ermöglicht.
  • Wenn aus beruflichen Gründen Folgetermine in meiner Praxis nicht regelmäßig wahrgenommen werden können.
  • Wenn Sie aus anderen Gründen unter zeitlichem Druck stehen (Vermieter, Auflagen/Vorstellung beim Veterinäramt, Umzug)
  • Wenn Sie dringend "durchatmen" und zur Ruhe kommen müssen, weil Sie etwas Abstand zum Problemverhalten Ihres Hundes benötigen.
  • Wenn der Hund schhneller und zuverlässiger neue Verhaltensweisen erlernen soll.

Die Zeitgebühr beträgt 25,- € je 15 Minuten. 

Mittwoch:     2 h (6 x 20 min.):                        200,- €

Donnerstag: 2 h (6 x 20 min.):                        200,- €

Freitag:        1 h (3 x 20 min.) plus                                                                     90 min. mit Ihnen + Ihrem Hund: 250,- €

                                                   Insgesamt: 650,- € 

Mittwoch: (Aufenthaltsdauer Ihres Hundes: 5 1/4 h)

Um 11:00 Uhr bringen Sie Ihren Hund und um 16:15 Uhr holen Sie ihn wieder ab.

11:00 - 11:20 Training/Therapie

11:50 - 12:10 Training/Therapie

12:40 - 13:00 Training/Therapie

13:00 - 14:00 PAUSE

14:00 - 14:20 Training/Therapie

14:50 - 15:10 Training/Therapie

15:40 - 16:00 Training/Therapie

 

Donnerstag: (Aufenthaltsdauer Ihres Hundes: 5 1/4 h)

Um 11:00 Uhr bringen Sie Ihren Hund und um 16:15 Uhr holen Sie ihn wieder ab.

11:00 - 11:20 Training/Therapie

11:50 - 12:10 Training/Therapie

12:40 - 13:00 Training/Therapie

13:00 - 14:00 PAUSE

14:00 - 14:20 Training/Therapie

14:50 - 15:10 Training/Therapie

15:40 - 16:00 Training/Therapie 

 

Freitag: (Aufenthaltsdauer Ihres Hundes: 4 1/2 h)

Um 11:00 bringen Sie Ihren Hund, kommen um 14:00 Uhr für 90 min. zur Besprechung in meine Praxis und fahren um 15:30 Uhr wieder nachhause. 

11:00 - 11:20 Training/Therapie

11:50 - 12:10 Training/Therapie

12:40 - 13:00 Training/Therapie

13:00 - 14:00 PAUSE

14:00 - 15:30 Besprechung in meiner Praxis: praktische Übungen des Erlernten, Auswertungen, gegebenenfalls Video-Analysen, Trainingsanleitungen, Hausaufgaben für Sa., So. Mo. und Di.

 

 

 

Je nach Ansprechen des Hundes auf die Therapie kann es aus tierärztlicher Sicht sinnvoll sein, eine 3-tägige teilstationäre Behandlung, nach Möglichleit in der Folgewoche, zu wiederholen. 

 

Es wird immer nur 1 Hund aufgenommen.

Trainiert/therapiert wird in der Zeit von 11:00 - 16:00 Uhr 6 x 20 Minuten.

 

Ihr Hund wird ausschließlich von mir trainiert/therapiert.

Von 13:00 - 14:00 ist Mittagspause.

In dieser Zeit und in den Ruhephase zwischen den Trainingseinheiten kann sich Ihr Hund im Außengehege (ausbruchsicher, abschließbar, video-überwacht, nicht einsehbar, mit Schutzhütte) oder - je nach Witterung - in meinem Konsultationsraum ausruhen.

 

Aufgenommen werden können nur Hunde, die nicht unter Trennungsangst leiden, es also aushalten, für einige Stunden von Ihrer Bezugsperson getrennt zu sein. 

B) Therapie im Rahmen von Einzelterminen mit Ihnen in meiner Praxis (ab 11/22):

Die Zeitgebühr beträgt 36,- € je 15 Minuten

 

90 Minuten:   216,- €

120 Minuten: 288,- €